+A A -A

You are hereLandesklausur Junge GEW Sachsen Frühjahr 2013

Landesklausur Junge GEW Sachsen Frühjahr 2013


Ein Meilenstein für die GEW Sachsen: Die Junge GEW versammelt sich erstmals zu einer landesweiten Klausurtagung

Junge GEW Sachsen in Sayda im Frühjahr 2013

Nicht nur ein äußerst produktives und anregendes sondern auch ein in seiner Bedeutung beinahe „historisches“ Wochenende liegt hinter uns. Erstmals in der Geschichte der GEW Sachsen ist es uns gelungen, den größten Teil unserer mittlerweile landesweit Aktiven zu einer gemeinsamen Klausurtagung zusammen zu bringen. Auf Initiative der Dresdner Jungen GEW reisten vom 19. bis 21. April knapp zwanzig junge Kolleginnen und Kollegen aus Dresden, Leipzig, Zittau und Görlitz ins erzgebirgische Sayda. In der dortigen Jugendherberge fanden wir nicht nur die Gelegenheit, in engagierter, kreativer und einvernehmlicher Atmosphäre unsere Erfahrungen von der Gewerkschaftsarbeit vor Ort auszutauschen. In drei Arbeitsgruppen entwickelten wir zudem gemeinsame Standpunkte und Vorhaben, welche wir in den kommenden Wochen und Monaten weiter ausbauen und in die Arbeit der GEW einbringen werden.

In der AG zum Thema „Demokratische Bildung“ fanden wir nicht nur Zeit und Gelegenheit, unser jeweiliges Verständnis davon auszutauschen, was Demokratie in der vorschulischen, schulischen und außerschulischen Bildung sowie in der Hochschul- und Erwachsenenbildung bedeutet. Wir mussten darüber hinaus feststellen, dass in all diesen Bereichen in der Regel erhebliche Reserven und Defizite bei der aktiven Beteiligung, Gleichberechtigung und wertschätzenden Anerkennung der Betroffenen besteht. Die Förderung von Demokratie und Solidarität als Ziele und Prinzipien wissenschaftlicher, schulischer und erzieherischer Arbeit wird deshalb eine der künftigen Hauptaufgaben der Jungen GEW Sachsen darstellen.

In einer weiteren AG wurden wesentliche Schritte für die dringende Solidarisierung und Organisierung des von zunehmender Prekarisierung bedrohten akademischen Mittelbaus hierzulande beschlossen. Über den Fortschritt zum nunmehr begonnenen Aufbau einer  Mittelbau-Initiative werden wir auf unserer Homepage informieren. Schließlich verständigten wir uns in einer dritten Arbeitsgruppe über organisatorische Ziele für den Rest des Jahres, welche im anschließenden Plenum auf die große Zustimmung aller Versammelten stießen. Zunächst findet in diesem Monat ein erster Landesausschuss statt, bei dem ein neues Team aus Sprecherinnen und Sprechern der Jungen GEW gewählt wird. Beim Landesausschuss sind künftig jederzeit neue Aktive und Interessierte herzlich willkommen. Er bildet den Aktivenkreis der Jungen GEW und es sollen in diesem Jahr u.a. Arbeitsrichtlinien erarbeitet werden. Im November folgt dann die nächste Klausurtagung.

Neben all den positiven und motivierenden Erfahrungen, die wir gemeinsam oder jeder für sich in der gewerkschaftlichen Arbeit bislang sammeln konnten, mussten wir im gegenseitigen Austausch auch feststellen, dass bisher trotz des allseits diskutierten Generationswechsels bisher kaum ein Generationendialog stattfindet. Wir wünschen uns daher für die Zukunft eine noch offenere Begegnung und Verständigung aller Altersgruppen innerhalb der GEW Sachsen. Das bedeutet unter anderem auch, den jungen Kolleginnen und Kollegen mehr Gehör für ihre Anliegen und Problemlagen zu schenken, die sich von denen älterer Kollegen oft unterscheiden. Es ist schließlich unübersehbar, dass hierzulande eine kritische gewerkschaftliche Jugend herangewachsen ist, welche in Zukunft stärker als bisher auf die Bearbeitung gesamtgesellschaftlicher Fragen jenseits klassischer Tarifpolitik drängen wird. So werden wir dem Kampf gegen Prekarisierung und die anhaltende Vernichtung unserer Zukunftsperspektiven als Wissenschaftlerinnen, Lehrerinnen und Erzieherinnen genauso den Kampf ansagen, wie wir uns für mehr Demokratie und Solidarität an unseren Hochschulen, Schulen und Kitas einsetzen werden. Jede Generation steht vor neuen Fragen, welche neue Antworten verlangen. Wir sind bereit dafür.

Michael Jahr
Junge GEW Sachsen

Warum Gewerkschaft?


Anstehende Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen